Datendrehscheibe

Der Nutzen oder die Sinnhaftigkeit einer eigenen Datendrehscheibe ist viel diskutiert. Wenn jedoch ein Verkehrsunternehmen eine gewisse Größe bekommt, sind die Vorteile einer Datendrehscheibe von next:urban technologies GmbH leicht erklärt. Spätestens dann, wenn man ein eigenen ITCS betreibt und zum Spielball des ITCS Herstellers wird, fällt das Rechenbeispiel nicht mehr schwer.

Datendrehscheibe von next:urban technologies GmbH

Datendrehscheibe der Wiener Linien

next:urban technologies GmbH hat 2019 den Auftrag zur Neuprogrammierung der Datendrehscheibe der Wiener Linien erhalten. Die Projektdauer betrug eineinhalb Jahre. Im September 2020 wurde die alten Datendrehscheibe abgeschaltet und die neue Datendrehscheibe ging in Betrieb. Täglich werden zwischen 5 und 8 Millionen unterschiedlichste Datenabfragen beantwortet. Die Antwortdauer beträgt zwischen 0,1 und 0,2 Sekunden. Hoch verfügbar und hoch performant stehen alle Daten der Außenwelt via OPEN-DATA Schnittstelle zur Verfügung.

ITCS – und die Herrschaft über die eigene Daten?

ITCS Systeme sind betriebliche Notwendigkeiten. Wenn man sich einmal für einen ITCS Hersteller entschieden hat, ist ein Wechsel zu einem anderen Hersteller ein innerbetrieblicher Kraftakt und in Folge ein wirtschaftliches Desaster. ITCS Herstellern ist das bewusst und sie nutzen diesen Umstand aus, indem sie für jede Kleinigkeit ein Vermögen verlangen. Ein probates Mittel, dem zu entkommen, sind Softwarelösungen wie eine eigene Datendrehscheibe. Mittels VDV-Schnittstelle werden alle Daten in die eigene Datendrehscheibe gespiegelt und ab nun fungiert die Datendrehscheibe als Bindeglied zwischen weiteren Datenquellen und Datenkonsumenten wie zum Beispiel E-Paper Anzeigern.

Datendrehscheibe und andere Datenquellen

Am Projektbeispiel der Datendrehscheibe der Wiener Linien wird die Datendrehscheibe durch weitere Daten angereichert:

  • Import aller Aufzug- und Rolltreppenstörungen
  • Import der U-Bahn Echtzeitdaten
  • Täglicher Import der Plandaten der nächsten 7 Tage (Backup für das ITCS)
  • Import der geplanten Störungen aus einem externen Störungsmanagement-System

Standardisierte Schnittstelle für alle Datenkonsumenten

Wenn einmal alle Daten in der eigenen Datendrehscheibe verfügbar sind ist es ein leichtes, diese auch wieder in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung zu stellen:

  • Standardisierte Schnittstelle für alle DFI Anzeiger
  • Als VDV Server diverser VDV Clients
  • Exportschnittstelle für GOOGLE Static und GOOGLE Realtime
  • in Form einer eigenen Open Data Schnittstelle (Datenschnittstelle für APP’s)
  • Als zentrale Datenbasis für die eigene Home Page

Kontaktieren Sie uns einfach.